9 Projekte, die online starten und am Ende in deinen Händen liegen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Gesundheit, Projekte, Selbstwert

Teil 2

Nachdem ihr schon mit 3 Online-Projekten starten konntet, die euer Privatleben und den Job direkt beeinflussen können, gibt’s diesmal was für die Gesundheit!

Im Internet wimmelt es nur so von Rezeptideen, Workout-Videos und Motivationsbildchen. In all dem Gewusel den Überblick zu behalten ist schon schwer genug. Sich ein paar Projekte herauszupicken und sie im Alltag auszuprobieren oder gar in die tägliche Routine einzubauen, noch schwerer.

Betrachten wir die nächsten 3 Projekte also als Herausforderungen, die deiner Gesundheit zu Gute kommen und dabei auch noch Spaß machen können! Die Beweisfotos und -videos solltest du allerdings nicht vergessen. Damit lässt sich das nächste Album füllen oder die beste Freundin eifersüchtig machen! Ein paar Motivations-Pics gibts gleich noch dazu. 😉

41

 

Projekt 4 Workout-Woche

Pinterest und Co sind nicht umsonst voll mit klugen Ratschlägen und Workout-Vorschlägen. Also: Ran an den Speck! Warum du dir das antun sollst? Ganz einfach. Damit du in ca. 4 Wochen vor dem Spiegel stehst und denkst „Wow!“. Oder damit dich nach ein paar Wochen die Leute fragen: „Was hast du gemacht? Du siehst so anders aus!“  Es gibt Workout Routinen, für die man nichts als das eigene Gewicht benötigt. Oder welche, für die du 4 Klopapierrollen von A nach B, unter- und übereinanderstapelst (ein herrliches Wort, wenn man es tippt). Oder auch ein Stuhl-Workout! Du glaubst mir nicht? Frag mal google!
Ausprobieren, nicht nur anschauen ist die Devise. Muskelkater ist die Folge – und nach ein paar durchgehaltenen Wochen die ersten körperlich sichtbaren Veränderungen. Sei stolz auf dich! Dein Körper wird sich sehr bald ganz anders anfühlen – wacher und stärker! Leistungsbereit. Und lass dich angemessen von anderen bestaunen, hast du dir verdient.

53

 

Projekt 5 Fittes Futter

Sport ist dir zu anstrengend? Dauert dir zu lange? Ok, dann teste doch mal, wie du dich nach 3 Tagen mit je 2l Wasser Minimum fühlst. Oder wie deine Kollegen gucken, wenn du eine Woche lang morgens mit einem gesund anmutenden Superfroods-Smoothie zur Arbeit erscheinst. Was meinst du, wie lange es dauert, bis dich der erste nach dem Rezept fragt? Klingt manchmal eher wie „Igitt, wie das aussieht! Was ist das denn?“ Die passende Antwort darauf ist ganz einfach. „Gesund!“ Eine ausgewogene Ernährung sollte aber nicht nur berücksichtigt werden, wenn du abnehmen möchtest. „Du bist was du isst“ – den Spruch kennt mittlerweile fast jeder. Kannst es dir ja gerne bildlich vorstellen: Denk an deinen nächsten Strandurlaub. Möchtest du wirklich aus schmalzigem Burgerfleisch gebaut sein und im Sand Fettflecken hinterlassen? Also, ran ans Netz und ein paar Poser-Rezepte raussuchen! Macht nicht nur optisch was her, schmeckt oft auch super gut.

6   2

 

Projekt 6 Visions-Board

Wenn du dir Sorgen machst, dass du zu schnell aufgeben könntest: Visualisiere dir deine Ziele. Dafür kannst du ein Bild malen, oder aber verschiedene Sprüche, schöne Bilder, nackte Hintern (falls das dein „so will ich auch aussehen“-Gefühl triggert) und alles was dich sonst auf Trab hält sammeln. Verewigt in einem Online-Board, als Desktop- oder Handyhintergrund oder als freundliche Guten-Morgen-Nachricht an die beste Freundin. Präsentiere deine Träume zum Beispiel auf Pinterest (gerne auch als privates Board) oder mach deine Ziele publik (Tumblr, Twitter, Instagram). Lass dich von einer millionenstarken Mitkämpferschaft moralisch unterstützen. Die Möglichkeiten sind endlos. Zielorientiert gibt es auch super Apps, die helfen können. Vom Abnehm-Coach bis zum online-Therapeuten ist alles dabei. Das Netz machts möglich.

Schreib doch mal in die Kommentare, was du so machst, um deine Ziele zu verwirklichen. Oder welche Apps wirklich nützlich sind! Vielen Dank 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.